oldenburgisch


oldenburgisch
ọl|den|bur|gisch <Adj.>:
Oldenburg, die Oldenburger betreffend.

* * *

ọl|den|bur|gisch <Adj.>: Oldenburg, die Oldenburger betreffend; von den Oldenburgern stammend, zu ihnen gehörend.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oldenburgisch — Das Oldenburger Platt umfasst die niedersächsischen Dialekte, die im Oldenburger Land gesprochen werden. Es werden drei Mundarten unterschieden: Das Nordoldenburgische in den Städten und Landkreisen Oldenburg, Delmenhorst, Ammerland, Wesermarsch… …   Deutsch Wikipedia

  • oldenburgisch — ọl|den|bur|gisch; aber {{link}}K 140{{/link}}: Oldenburgisches Münsterland …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband — Der Oldenburgisch Ostfriesische Wasserverband (OOWV) ist ein Zusammenschluss von Landkreisen, Städten und Gemeinden im Nordwesten Niedersachsens, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Verbraucher im Verbandsgebiet mit Trinkwasser zu versorgen… …   Deutsch Wikipedia

  • old. — oldenburgisch EN Oldenburg (adj.) …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen

  • oldenb. — oldenburgisch EN Oldenburg (adj.) …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen

  • Ostfriesisches Feldartillerie-Regiment Nr. 62 — Das Ostfriesische Feldartillerie Regiment Nr. 62 war ein Artillerie Regiment der königlich preußischen Armee im Deutschen Kaiserreich. Inhaltsverzeichnis 1 Traditionen der Stammbatterien 2 Aufstellung 3 Erster Weltkrieg …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Oldenburg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Langeoog — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Südbrookmerland — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Oldenburg [1] — Oldenburg, 1) (eigentlich Holstein O.), Großherzogthum in Deutschland; besteht a) aus dem Herzogthum O., s.u. 2), zu welchem die von Rußland abgetretene Herrschaft Jever 1823 geschlagen ist; b) aus dem Fürstenthum Lübeck, s.d., u. c) dem… …   Pierer's Universal-Lexikon